hoffnung

gedichtstrilogie

1.Hoffnung!

Die Eleganz des
Blumenstrauchs

Im Dunkeln lässt es sich leicht verstecken
kein Blinzeln
keine Sicht
kein Erblicken
keine Einsicht
was sich nicht sieht
das liebt sich nicht.

Im Dunkeln lässt es sich leicht übersehen
sehne mich nicht
sehe sehnsüchtig
ein Licht am Ende
nimmt kein Ende
Sehnsucht beende
was ohnehin verendet
und abermals veroht.

Im Dunkeln lässt es sich leicht bedenken
umdenken
überdenken
zerdenken
denke nichts
denke an dich
alles führt zu nichts.

Im Dunkeln lässt es sich leicht schwarz malen
inmitten von Schatten
kaschieren Gedanken
grau blau und dumpf
Momente blitzen auf
bunt und schön
Blumen und du.


Cansev Duru

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.